Zum besseren Verständnis der einzelnen Fachbegriffe der Heimvernetzung sind hier die wichtigsten Begriffe erklärt. Das Glossar ist nicht vollständig und wird stetig erweitert.

Smart Home Glossar

Smart Home Glossar: Alphabetische Sortierung

Aktor(en)

Aktoren(en) sind Ausgabeelemente, die eine Aktion ausführen. Aktoren wandeln elektrische Signale in mechanische Bewegung um. Sie schalten ein oder aus, dimmen, öffnen oder schließen. Beispiele für Aktoren sind Lichtschalter, Lichtdimmer, Stellmotoren, Relais als Schalter oder elektrische Türöffner.

Alarmsysteme

Alarmsysteme können im vernetzten Zuhause ihre Vorteile besonders ausspielen, da sie neben dem eigentlichen Alarm auch eine Panikbeleuchtung auslösen und den eventuell abwesenden Bewohnern eine Benachrichtigung senden können. Zudem lassen sich Sensoren wie Präsenz- und Bewegungsmelder im Bus-System mehrfach nutzen.

Anwesenheitssimulation

Anwesenheitssimulation ist eine gesteuerte Betätigung von Lichtern, Verschalung oder auch Musik wird die Anwesenheit der Bewohner simuliert, um Diebe abzuschrecken. Einige Systeme variieren die Ein- und Ausschaltzeiten, um durch diese Zufälligkeit die Simulation noch realistischer zu machen.

Amazon Echo

Amazon Echo ist ein vernetzter Lautsprecher, der per Sprachsteuerung zum Alltagsassistenten werden soll.

Apple HomeKit

Die Einführung von Apple HomeKit erfolgte mit dem Betriebssystem iOS8. Das Produktangebot wächst stetig, wobei das Münchener Unternehmen Elgato hier einer der Vorreiter bei der die Bluetooth-Technologie auf dem Apple TV4 oder dem iPad als Basisstation einnimmt.

App

App ist die Kurzform für Application (dt. Applikation). Die App wird meist mit Anwendungssoftware für Mobilgeräte (also Anwendungen für Smartphones und Tablets) gleichgesetzt.

Bidirektional

Bidirektional ist ein Begriff aus der Funkübertragung und bedeutet, dass eine Datenübertragung in beide Richtungen stattfindet.

Bluetooth

Bluetooth ist ein in den 1990er-Jahren entwickelter Industriestandard für die Datenübertragung zwischen Geräten über kurze Distanz per Funktechnik im Bereich von 2,4 GHz. Bluetooth kann (theoretisch) bis zu 24 Mbit/s übertragen. Im Bereich von Smart Home ist aber Bluetooth LE (Low Energy) bzw. Bluetooth smart interessant, das mit einer geringeren Datenrate und geringeren Energieverbrauch daherkommt.

Bus-System

Eine Datenleitung oder Datenverbindung (auch drahtlos), die Informationen und Befehle überträgt, ist ein Bus-System. Über den Bus werden die Befehle zu den Aktoren transportiert sowie die Informationen von den Sensoren zu den verarbeitenden Anwendungen.

Busch-free@home

Busch-free@home ist ein kabelgebundenes und/oder drahtloses Bussystem von Busch-Jaeger, das sich durch einfache und kostengünstige Inbetriebnahme sowie Programmierbarkeit auszeichnet.

Cloud

Eine Cloud (dt. Wolke) ist ein virtueller Ort oder Server, wo Daten gespeichert werden. Viele Hersteller bieten eigene Cloud-Dienste an, um persönliche Daten von Geräten abzuspeichern. Eine Cloud ermöglicht einen ortsunabhängigen Zugriff auf diese Daten. Eine Internetverbindung ist notwendig.

DECT

Digital Enhanced Cordless Telecommunications (DECT) ist ein internationaler Übertragungsstandard für Schnurlostelefone (Telekommunikation), welcher auf Funktechnik basiert. Mit DECT-ULE (Ultra-Low-Energie) wurde das Protokoll zu einem Smart Home nutzbaren Standard weiterentwickelt. DECT funkt auf 1800MHz.

DHCP

Dynamic Host Configuration Protocol (DHCP) ist die automatische Einbindung eines Computers in ein bestehendes Netzwerk ohne eine manuelle Konfiguration. Ein DHCP Server vergibt automatisch eine IP-Adresse an alle Rechner, Smartphones oder Tablets.

Dimmer

Ein Dimmer ist ein Schalter, der zur Steuerung der Helligkeit von Lampen (Glühlampe/LED) verwendet wird.

DLNA

Digital Living Network Alliance (DLNA) ist eine internationale Vereinigung von Herstellern von Computern, Unterhaltungselektronik und Mobiltelefonen mit dem Ziel, einer fehlerfreien Kommunikation unterschiedlicher Hersteller aus dem Heimbereich sicherzustellen. Kompatible DLNA Geräte besitzen die entsprechende Kennzeichnung „dlna CERTIFIED“.

DSL

Digital Subscriber Line (DSL, dt. Digitaler Teilnehmeranschluss) ermöglicht eine schnelle Internetanbindung. DSL ist eine breitbandige digitale Internetverbindung über Kommunikationsnetze (Telefonleitung).

DSL-Modem

Ein DSL-Modem (dt. Netzabschluss für Breitbandzugang) ist ein Gerät zur Übertragung von Daten über eine Teilnehmeranschlussleitung. Es bildet den Netzabschluss für die DSL-Leitung beim Teilnehmer.

eeBUS

Als Kommunikationsprotokoll zur Vernetzung von Hausgeräten bringt eeBUS nicht nur mehr Komfort, sondern auch Energieersparnis. Ein Szenario kann sein, dass Haushaltsgeräte busgesteuert erst dann in Betrieb gehen, wenn der Strom besonders günstig oder durch Eigenproduktion verfügbar ist.

eNet

eNet ist eine Vernetzungslösung, bei der Aktoren und Sensoren via Funk miteinander kommunizieren. Dadurch ist dieses System ideal zur Nachrüstung geeignet, da keine zusätzlichen Leitungen gelegt werden müssen. Zur eNet Allianz gehören die Hersteller Bachmann, Brumberg, Etherma, Gira, Jung, Simons-Voss und Steinel.

Ethernet

Ethernet ist die Standardvariante des verkabelten Netzwerks. Über Cat.6-Kabel sind derzeit bis zu 10 Gigabit/s möglich, Standard ist derzeit die Verbindung 1Gbit/s.

Funkprotokolle

Funkprotokolle sind Übertragungsstandards verschiedener Heimvernetzungshersteller, dazu zählen u.a. BidCos (HomeMatic), ZigBee oder Z-Wave.

Funkprotokoll EnOcean

Die batterielose und patentierte EnOcean-Funktechnik ermöglicht ein weitreichendes Signal aus sehr geringen Mengen Umgebungsenergie. Mit lediglich 50 µWs kann ein serienmäßig erzeugtes EnOcean-Funkmodul ein Signal über eine Distanz von 300m (im Freifeld) übertragen. Das Geheimnis liegt in der Signaldauer. Der gesamte Prozess wird ausgelöst, durchgeführt und abgeschlossen in lediglich einer tausendstel Sekunde. Über Gateways kommuniziert der EnOcean-Funk mit allen wichtigen verdrahteten Bus-Systemen wie KNX, LON, DALI, BACnet oder TCP/IP.

Funkprotokoll HomeMatic

Das BidCos Funkprotokoll wird umgangssprachlich auch HomeMatic Funkprotokoll genannt. QIVICON verwendet standardmäßig das von eQ-3 entwickelte BidCoS-Funkprotokoll.

Funkprotokoll ZigBee

Das ZigBee Funkprotokoll ist ein Industriestandard für den Einsatz wartungsfreier Funkschalter und Funksensoren. Geräte, die untereinander mit dem Protokoll kommunizieren, können ihre Reichweite erhöhen (Meshed Network). Es ist besonders in den USA beliebt und weit verbreitet. ZigBee kann über Jahre wartungsfrei und ohne Batterie arbeiten.

Funkprotokoll Z-Wave

Das meist verbreitete Smart-Home-Protokoll ist das Z-Wave Funkprotokoll. Es ist auf geringen Energieverbrauch und hohe Kommunikationssicherheit optimiert. Alle Geräte sind untereinander kompatibel. Z-Wave nutzt das 868,42 MHz Frequenzband.

Gateway

Ein Gateway kann als Übersetzer zwischen verschiedenen Übertragungswelten betrachtet werden. Ein Router mit Modem und weiteren Funktionen arbeitet als Gateway zwischen der lokalen und der externen IP-Welt. Beispielsweise kann ein Gateway die Schnittstelle zwischen KNX und anderen drahtlosen Funknetzen wie WLAN, ZigBee, Z-Wave etc. sein. Viele Smart Home Lösungen bieten ein eigenes Gateway an, um das gesamte heimische Netzwerk zu steuern. Auf diese Art lassen sich auch Smartphones und Tablets über eine App in die Haussteuerung einbinden.

Smarte Heizungssteuerung

Unter smarte Heizungssteuerung wird die Steuerung einzelner Heizkörper via Thermostat, einzelnen Heizkreisen einer Flächenheizung oder zentrale Steuerung eines Heizsystems verstanden. In Verbindung mit einer Haussteuerung lassen sich so Komfortgewinne und geringere Energieverbräuche realisieren.

Home Control

Home Control ist das Vernetzungssystem von devolo, bei der die Kommunikation zwischen Router, Server und Aktoren sowie Sensoren via Funk über ZigBee, Powerline und Ethernet übertragen wird.

IFTTT

„If This Then That“ (IFTTT) ist ein Internetdienst, der unterschiedliche Produkte oder Dienste logisch miteinander verknüpft. Beispielsweise unterstützt BMW das IFTTT. Mit dem IFTTT kann, wenn ein bestimmter Bereich erreicht ist, eine Aktion ausgelöst werden, z.B. Lichter einschalten. Umgekehrt kann beispielsweise auch eine Markise bei entsprechender Wetterwarnung eingefahren werden.

IoT

„Internet of Things“ (IoT) wird mit „Internet der Dinge“ übersetzt. Durch die zunehmende Vernetzung unterschiedlichster Komponenten mit dem Internet können diese miteinander agieren.

IP-Adresse

Eine IP-Adresse ist eine Adresse in Computernetzen. Sie wird Geräten zugewiesen, die an das Netz angebunden sind und die Geräte werden so adressierbar und damit erreichbar gemacht. Pro Netzwerk gibt es nur einmal die gleiche IP-Adresse (Bsp. 192.178.168.11).

KNX

KNX ist ein kabelgebundener Smart Home Standard. Er wird in der Regel bei Neubauten genutzt und liegt im höheren Preissegment. KNX existiert schon seit vielen Jahren, noch bevor die bekannten Funkstandards entwickelt wurden. Trotz des KNX-RF, ein kompatibles Funksystem, hat das System gegenüber den Funktechniken an Beliebtheit eingebüßt.

LAN

Local Area Network (LAN) ist ein lokales Netzwerk in privaten Heimnetzwerken oder Unternehmen.

Loxone

Loxone ist ein proprietäres Vernetzungssystem des gleichnamigen Herstellers, sowohl drahtgebunden als auch drahtlos.

Lux

Lux ist die Einheit der Beleuchtungsstärke. Der Name leitet sich von der lateinischen Bezeichnung lux für Licht ab. Die Einheit ist lx.

Mesh Network

In einem Mesh Network (dt. vermaschtes Netz) sind alle Kommunikationspartner (Netzwerkknoten) untereinander mit einem oder mehreren Netzwerkknoten verbunden (Mesh-Netzwerk). Alle Informationen werden von Kommunikationspartner zu Kommunikationspartner weitergereicht – es stehen mehrere verschiedene Kommunikationsrouten zur Verfügung.

NAS

Network Attached Storage (NAS, dt. Netzwerkspeicher). NAS ist in einem Heimnetzwerk integriert und dient zur zentralen Verwaltung/Speicherung von Daten, Musik, Videos oder Bildern.

Powerline

Beim Powerline wird die vorhandene Stromleitung als Kommunikationsmedium (drahtgebunden) genutzt. Bei der Übertragung werden alle drei Adern genutzt. Es ist eine Alternative zu WLAN oder Ethernet und kann je nach Hersteller Übertragungsgeschwindigkeiten zwischen 1500 bis 1800 Mbit/s erreichen.

QIVICON

QIVICON ist eine zentrale Smart Home Plattform, die Apps, Geräte und Übertragungsstandards aller Art unter einem Dach vereinen möchte. Es ist Gateway, Router und Bridge in einem. QIVICON ist Basis von Telekom Smart Home.

RFID

Radio Frequency Identification (RFID, dt. Identifizierung mit Hilfe elektromagnetischer Wellen) ist eine batterielose oder batteriebetriebene Komponente, an den Informationen kodiert sind. Verpackte Waren kann mittels eines RFID-Chips ausgelesen werden. Bsp. Alle Kartons auf einer Europalette können durch ein Tor geschoben werden. Per RFID lässt sich binnen weniger Sekunden genau feststellen welche Ware auf der Palette verpackt ist.

Router

Router sind Netzwerkgeräte, die Netzwerkpakete zwischen mehreren Rechnernetzen weiterleiten können. Sie werden am häufigsten zur Internetanbindung eingesetzt (Ethernet, DSL).

Sensor

Ein Sensor ist ein elektronisches Bauteil, welches Informationen generiert und diese an andere Geräte kommuniziert. Beispiele für Sensoren sind Raumthermostate, Bewegungsmelder, Flutmelder oder Fensterkontakte.

Smartphone

Ein Smartphone ist ein Mobiltelefon (Handy), welches mehr Computer-Funktionalitäten als ein herkömmliches Mobiltelefon zur Verfügung stellt.

Smartwatch

Eine Smartwatch ist eine smarte Uhr. Sie ist der „verlängerte Arm“ zum Smartphone. Mit der Smartwatch können u.a. Anrufe, Nachrichten oder Interaktionen in sozialen Netzwerken dargestellt werden.

Tablet

Ein Tablet (dt. Schreibtafel oder Notizblock) oder Tabletcomputer ist ein tragbarer, flacher Computer in besonders leichter Ausführung mit einem Touchscreen. Als Betriebssystem kommen Google Android, Apple iOS oder Windows 8 zum Einsatz.

TaHoma

TaHome ist die Smart Home Steuerung von Somfy, die auf dem System I/O Homecontrol basiert und z.B. Jalousien, Rollladen, Garagentoren etc. steuert. Die Nutzung von EnOcean und Z-Wave ist ebenfalls möglich.

Touchscreen

Ein Touchscreen (dt. Berührungsbildschirm) ist die Eingabefläche auf einem Smartphone oder Tablet. Durch Berühren werden alle Befehle ausgeführt.

Wearable

Als Wearable versteht man eine Technik, die Nutzer am Körper tragen. Überwiegend wird vonFitnessarmbändern gesprochen, die die Schrittzahl und das Schlafverhalten des Nutzers erfassen. Es gehören auch Smartwatches oder smarte Datenbrillen dazu.

Wired

Wired sind Komponenten, die auf eine Hutschiene in einem Unterverteiler oder Schaltschrank montiert werden. Sie sind in der Lage, Schaltvorgänge zu realisieren.

WLAN

Wireless Local Area Network (WLAN) ist ein lokales Netzwerk. Es ist identisch in der Kommunikation wie ein LAS, nur das alles per Funk übertragen wird. Die aktuellen DSL-Modems besitzen LAN-Anschlüsse inkl. WLAN-Integration.