Vielleicht habt Ihr ähnlich angefangen wie ich. Zu Beginn werden zum Aufbau eines Smart Home Sensoren und Aktoren genutzt, die nicht in der Wand bzw. Unterputz verbaut werden.
Zu einem späteren Zeitpunkt rückt man der Thematik aber immer näher. Den Unterputz-Schaltaktoren wird ja nachgesagt, dass diese das vermaschte Funknetzwerk zusätzlich (ver-) stärken. Am Beispiel von Z-Wave und den von mir eingebundenen Qubino Unterputz-Dimmer ergibt das einen echten Mehrwert.

Qubino Mini Dimmer

Im November 2019 wurde der Qubino Mini Dimmer auf den Markt gebracht. Ein deutlich kleinerer Dimmer als der bisherige Flush Dimmer. Der Mini Dimmer wird hinter einem vorhandenen Taster in der Unterputzdose positioniert. Korrekt eingebaut und an das Smart Home Gateway angelernt (bei mir homee) ermöglicht dieser ein Dimmen der Lampe über den Taster. Ebenso lässt er sich über das Gateway steuern und in Szenen einbinden. Bei aller Spielerei bleibt die reguläre Bedienung des Tasters für das klassische EIN-AUS weiter möglich.

Fazit: Die deutlich kleinere Bauform passt so trotz enger Platzverhältnisse in eine Unterputzdose. Mit den Abmaßen von 38 x 33,5 x 15,5 mm (LxBxH) wirkt der Qubino Dimmer schon fast winzig. 😉

Qubino Flush Dimmer

Ausgelegt auf bis zu 3 Schalter lässt sich dieser Aktor nur in große Unterputzdosen verbauen. In meinem Fall konnte ich ihn nicht in der Unterputzdose positionieren, ohne dabei größere Schäden anzurichten.
Tipp: Schaut vorher nach, was Ihr für Unterputzdosen habt. Nicht immer sind die komfortableren 61 mm tiefen Dosen verbaut oder zusätzliche Leitungen führen durch die Dose, was zu Platzeinbußen führt. Letzteres war bei mir so, wo zusätzlich zwei NYM-J 3×1,5 mm² Leitungen durch die Dose führen. Mietwohnungen eignen sich daher nicht immer für die nächste Stufe bei der Smart Home Erweiterung.

Qubino Flush Dimmer beim Einbau
Qubino Flush Dimmer beim Einbau ins Smart Home

Einbindung in das Smart Home Gateway

In meiner Topologie aus homee und Raspberry Pi ist die Implementierung eines neuen Gerätes mittlerweile mit vielen kleinen Schritten verbunden. So nutze ich das homee als Steuereinheit für Regeln und Bedingungen. Der RPi sorgt für eine Visualisierung der Räume und holt sich die Daten vom Gateway. Wird es erforderlich, einen Sensor oder Aktor neu anzulernen, muss dieser in der Visualisierung ebenso neu verknüpft werden.

Visualisierung-ioBroker-VIS

Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass sich beide Qubino Dimmer im homee anlernen ließen. Das Prozedere aus 3 Mal Taster drücken beim Anlernen erfordert etwas Übung. Den Qubino Mini Dimmer habe ich nochmal vom Netz nehmen müssen, weil anfangs das Ansprechverhalten nicht optimal war. Anschließend hat er die Befehle fehlerfrei verarbeitet.

Obacht bei der Installation von Unterputz-Aktoren

Bei der Installation von Unterputz-Schaltaktoren solltet Ihr mit Bedacht vorgehen. Denkt IMMER daran, dass an Schaltern, Tastern und Steckdosen 230 V anliegen – LEBENSGEFAHR!

Zieht Euch bei Unklarheiten lieber eine ausgebildete Elektrofachkraft dazu. Gerade in Mietwohnungen, wo Ihr Mieter seid, gibt es gewisse Spielregeln zu beachten. Achtet beim Einbau von Unterputz-Aktoren darauf, dass die Sicherung im Sicherungskasten aus ist und der Raum, in dem Ihr arbeitet, wirklich spannungsfrei ist.

Folge mir!

Christian

Ich bin im Online Marketing tätig und blogge in meiner Freizeit über Smart Home und das vernetzte zu Hause.
Folge mir!

Letzte Artikel von Christian (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.