Früher habe ich mich schwer getan die Uhr zu erlernen – lang ist das her. Die Uhr kann ich heute und auch viele andere Dinge. Oft denkt man, dass schaffe ich nicht – neue Herausforderungen im Alltag, Prüfungen oder Anforderungen auf der Arbeit. In meinen Kindheitstagen kamen auch häufiger die Sprüche: Das werde ich mal nie oder Mir doch egal.

Am Mittelpunkt von Deutschland im Sommer 2016

Wie sieht das über 20 Jahre später aus?

Vieles habe ich erfolgreich gemeistert aber manche Prüfung auch so sehr verbockt, dass der Weg geendet ist. An der Stelle sage ich mir: Ok, du hast es versucht, hast alles gegeben, bist aber leider gescheitert. Das nicht immer alles funktioniert ist menschlich. Für mich ist scheitern erlaubt! Es vermeidet Gedanken wie: Hätte ich das doch mal versucht.

„Ob eine Sache gelingt, erfährst du nicht, wenn du darüber nachdenkst, sondern wenn du es ausprobierst.“

Wer sitz hier nun hinter dem Notebook?
Hej, ich bin Christian – gelernter Elektroniker & über einen nicht üblichen Weg in der Onlinewelt heimisch geworden. Irgendwie bin ich vor ein paar Jahren vielleicht falsch abgebogen bei der Berufswahl, um nicht den geradlinigen (korrekten) Weg zu gehen. Gut so, wie ich finde!

Früher war ich jemand der nie gern gelesen hat und das Schreiben von Texten nie freiwillig passierte. Wie ihr jetzt vielleicht erahnen könnt, hat sich das geändert. Nur das Leid mit der deutschen Rechtschreibung ist so eine Sache – man möge mir manchen Patzer verzeihen. Allein die Vorstellung mal irgendwann einen eigenen Blog zu haben war utopisch. Mein Lebenslauf spricht mittlerweile Anderes. Ich habe Fachwissen und das technische Know-how einen Blog zu erstellen, zu betreiben und diesen für Menschen auffindbar zu machen. Hätte mir das einer vor 10 Jahren gesagt, dass ich das mal bringen werde, dem hätte ich vermutlich Ja, ne! Is klar! gesagt. #KrasseEntwicklung

Meine Freunde sagen über mich, ich sei ein Technik-Typ. Der Christian macht was mit Computern und Internet. Ich lasse sie in dem Glauben, zu hoch wäre der Aufwand die genauen Details meiner Arbeit zu erklären. Dabei bezeichne ich mich selbst als Workaholic – immer auf der Suche nach Arbeit. Ich glaube aber, dass das fast jeder Blogger über sich sagt.

CASAIO-Besuch-HEIMNETZEN.de
Zu Gast beim Smart Home Dienstleister CASAIO in der Nähe von Würzburg

Ich gehöre zur „Generation Y“ und zähle auch zur ersten Generation der „Digital Natives“. Als meine Herausforderung sehe ich andere Menschen mit meinem Blog für die digitale, vernetzte Welt – die Smart Home-Welt zu begeistern.

Und jetzt?

Hast Du noch Fragen, Ideen, Kritik oder möchtest einfach nur ein paar Worte loswerden? Dann schreib mir eine Nachricht und lass uns auf facebook und/oder twitter in Kontakt bleiben.

Ich freue mich, dass Du da bist und Deinem Interesse an Heimvernetzung. 🙂