Am Samstag stand für mich ein Power Walk auf dem Gelände am Funkturm in Berlin auf dem Programm. Genau, die IFA 2018.

Getreu dem Motto „des frühen Vogels“ ging es Samstagmorgen nach Berlin, um pünktlich 9:30 Uhr vor den Toren der Funkausstellung zu stehen. Im Grunde muss man schon wahnsinnig sein oder einfach die Ansammlung von vielen Menschen mögen, um an einem Samstag die neusten Techniktrends zu erfahren. Ich denke, bei mir ist es die Kombination aus beidem 😉

IFA 2018 Eingang Nord

Check-In am Nordeingang

IFA 2018 LG smarter Kleiderschrank
LG´s smarter Kleiderschrank

Der Hersteller LG weckte in Halle 18 mit einem vernetzten Kleiderschrank meine Aufmerksamkeit. Dieser ist in der Lage, Kleidungsstücke und auch Schuhe wieder aufzufrischen. Damit soll u. a. der Gang zur Reinigung verringert werden.

Zusätzlich kann der smarte Kleiderschrank Hemden und Blusen über ein ausgeklügeltes Programm trocknen und knitterfrei bereitstellen. Der app-gesteuerte Schrank, mit seiner spiegelnden schwarzen Glasfront und eingebundener Touchbedienung, machte einen sehr hochwertigen Eindruck.

Nebenbei stellte LG nach eigenen Angaben den größten OLED-TV in 88 Zoll mit einer 8K –Auflösung zur IFA 2018 vor. Insider wissen, dass das Modell Anfang 2018 bereits auf CES in Las Vegas sein Debüt feierte. Ein tolles Bild abgesehen von der überwältigenden Größe.

Putzt Ihr eigentlich Eure Fenster zu Hause noch mit der Hand? Dieser Scheibenputzer erinnerte mich an einen Wels aus dem Aquarium und lockte ein kleines Schmunzeln über meine Lippen.

 

Influencer Walk zur IFA 2018

Bereits im vergangenen Jahr konnte ich am IFA Influencer Walk teilnehmen und so auch gestern. Veranstaltet von blogfoster aus Berlin ging es in rund 2,5 Stunden zu ausgewählten Unternehmen. Erste Station war GASTROBACK, wo uns ein wahrhaftes Multitalent erwartete, der DESIGN MULTI JUICER DIGITAL PLUS. Das Multitalent der Küche, denn der Entsafter ist gleichzeitig auch ein Standmixer, ein Schnellzerkleinerer und eine Kaffeemühle.

Das Gerät kann bis 80 mm große Früchte am Stück zerkleinern. Dabei entfällt das lästige Schälen im Vorfeld, nur eine kurze Reinigung der Früchte ist erforderliche, ehe das 1300 Watt starke Multigerät diese zerkleinert. Die Fruchtabfälle werden in einem separaten Behälter gesammelt. Neben Früchten kann dieser auch Kaffeebohnen mahlen oder harte Gemüsesorten oder Gewürzwurzeln wie Ingwer mühelos zerkleinern.

Am Stand konnten wir noch weitere Neuheiten teilweise auch mit App-Unterstützung bewundern und ausprobieren.

Weiter ging es die vollen Messehallen entlang über den Außenbereich der IFA zum Hersteller ILIFE, welcher uns intelligente Saugroboter vorstellte. In unterschiedlichen Ausbaustufen können die Haushaltsunterstützer von Kehren bis Feuchtwischen die Wohnung auf einem sauberen Stand halten.

 

Schlaf-Tracker von Philips

Anschließend ging es zum Hamburger Unternehmen Philips, wo wir bereits freudig von Jeannine und Svenja erwartet wurden. Beide zeigten uns Neuheiten aus den Bereichen Gesundheit, Kosmetik und Küche.

IFA 2018 Kopfband SmartSleep
SmartSleep im Test auf der IFA 2018

Den Anfang machte das Kopfband SmartSleep. Eine Lösung, welche die Schlafqualität nachweislich verbessert, mehr Energie und Aufmerksamkeit schenkt und die Müdigkeit tagsüber reduziert. Das smarte Kopfband ist für Menschen zwischen 18 und 50 Jahren bestimmt, die nicht genug Schlaf bekommen.

Achtung! Es ist nicht für Menschen mit Schlafstörungen gedacht. Lediglich zwei Sensoren sammeln Aktivitäten von den sogenannten Delta-Wellen (auch Slow Waves genannt), welche die Tiefschlafphase kennzeichnen. SmartSleep verstärkt diese Delta-Wellen, um den Tiefschlaf zu intensivieren. Mittels der zwei Sensoren wird erkannt, wann der Anwender einschläft und sie zeigen genau, wann sein Tiefschlaf beginnt. Damit der Anwender weiß, wie er schläft, unterstützt ihn die SleepMapperApp bei der Auswertung dabei.
Wirklich ein interessantes Gimmick, auch wenn ich es persönlich nicht benötige, denn wenn ich schlafe, dann kann man mich einfach wegtragen 😉

Beauty für Mann und Frau von Philips

Danach wurde uns Männern der Rasierer OneBlade vorgestellt. Dieser ist zum Trimmen und Stylen sowie zum Rasieren jeder Barthaarlänge geeignet. Ein kleines wasserdichtes Gerät, welches sich zur Trocken- und Nassrasur gleichermaßen eignet wie auch die moderne Männerwelt von heute anspricht.
Den Mädels vom IFA Influencer Walk wurde der Philips Lumea Prestige vorgestellt. Durch gezielte Lichtimpulse ermöglicht dieses Gerät eine sanfte Haarentfernung. Nach einem gewissen Behandlungsplan in den ersten Wochen soll die resultierende seidig glatte Haut bis zu 6 Monate anhalten.

Im Bereich Küche zeigte uns Jeannine einen Kaffeevollautomaten, welcher Schaum aus Milch direkt an der Vorderseite des Geräts erzeugt und nicht extra durch Silikonschläuche gepumpt werden muss. Die Herstellung von Milchschaum wird spürbar vereinfacht. Die Reinigung des aus zwei Teilen bestehenden geschirrspülfähigen Behältnisses ist deutlich hygienischer als die bisherigen Methoden.

Abgerundet wurde der Besuch am Philips-Stand durch die Live-Vorführung des Philips Airfryer – einer Heißluftfritteuse. Dieses Gerät gibt es je nach Anwendungsbereich in unterschiedlichen Größen, daher sehr praktisch zu nutzen und der Geschmack der Pommes ist deutlich leckerer als aus der üblichen Fritteuse mit Fett. Garantiert 😉

IFA 2018 Heissluftfritteuse Philips
Heißluftfritteuse Philips Airfryer auf der IFA 2018 in Berlin

Aus Metz wird „Metz Classic“ und „Metz blue“

Dann wird es deutlich smarter und es geht in Richtung Heimvernetzung. Die vierte Station war der Fernsehhersteller Metz. Auffallend am Stand von Metz, das klassische rote Metz-Logo und ein neues blaues Metz-Logo. Metz hat die IFA 2018 dazu genutzt, um die neue Marke offiziell vorzustellen und einzuführen.
Die „rote Sparte“ spricht als Zielgruppe die ältere Generation an – Klassische Oldschool-Fernbedienung mit Fokus auf ein ausgesprochenes gutes Bild. Solide und einfach halt!
Die „blaue Sparte“ soll die jüngere Generation anzusprechen, also u. a. auch mich. Kurzum: Es hat funktioniert, mein Interesse ist geweckt ☺

Warum Metz blue?
Die Geräte sind deutlich günstiger und beginnen bei Preisen ab 600 €. Geboten wird neben dem klassischen TV-Tuner, das Android 8.0 als Betriebssystem und Google Assistent. Der Fokus liegt klar auf neuen Technologien, was die Sprachsteuerung uns bewiesen hat sowie die Einbindung und einfache Handhabung von Streaming-Diensten.

Der Hersteller Marley rundete den IFA Influencer Walk ab und zeigte uns neben Kopfhörern auch Bluetooth-Lautsprecher, welche für den Pool geeignet sind. Selbst ein Untertauchen der gesamten Box führt nicht zum Musikabbruch. Neben diesen Features setzt der Hersteller vor allem auf ökologische Aspekte. Alle Bestandteile für die Box und auch in der Box werden aus recyceltem Material hergestellt. Davon konnten wir uns selbst überzeugen, die Handzettel, die Verpackung selbst und die Twistbänder, welche die Kabel zusammenhalten sind aus wieder aufgearbeitetem Material. Ein toller Ansatz, wie wir alle fanden.

Gelangweilt? Ich hoffe nicht! Denn das waren nur die ersten vier Stunden meines Messetages auf der IFA 2018. Die zweite Hälfte zeigt euch, was es mit „Kevin“ auf sich hat und warum dieser smart ist.

Folge mir!

Christian

Ich bin im Online Marketing tätig und blogge in meiner Freizeit über Smart Home und das vernetzte zu Hause.
Folge mir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.