Das seit 2011 bestehende deutsch-schweizerische Unternehmen mit Hauptsitz in Zürich-Schlieren (Schweiz), vertreibt innovative Produkte für ein intelligentes Wohnen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Am deutschen Standort Wetzlar entwickelt das Unternehmen Teile der Hardwarekomponenten inkl. der passenden Software. digitalSTROM ist eine Smart Home-Plattform, die herstellerunabhängig Gebäudetechnik, Haushaltsgeräte und Consumer Electronics untereinander und mit dem Internet vernetzt.

Das Herzstück, die „digitalSTROM-Klemme“

digitalSTROM Logo
digitalSTROM: Logo

Diese gibt es in verschiedenen Farben und jede Farbgruppe steht für einen ausbaubaren Anwendungsbereich. Dadurch wird eine klare Ordnung geschaffen und es erleichtert der Orientierung, was sich über die Taster bis hin zur Smartphone-App durchzieht. Die digitalSTROM-Klemme (Lüsterklemme) ist bewusst einer herkömmlichen Klemme nachempfunden und kann auch als diese eingesetzt werden.  Mit über sieben verschiedenen Farbgruppen stehen mehr als 60 Funktionen zur Verfügung, welche mit oder ohne PC einstellbar sind.

Jede Klemme ermöglich eine Vielzahl von verschiedenen elektronischen Geräten im Haushalt zu steuern. Sei es die Lampe im Wohnzimmer, die Jalousien im Kinderzimmer oder die Dunstabzugshaube in der Küche, wo Beleuchtung und Belüftung individuell gesteuert werden kann.
 Zusätzlich bietet das “digitalSTROM-Meter“ die Möglichkeit, seinen Energieverbrauch in der Wohnung oder Haus zu überwachen.

Wie funktioniert digitalSTROM?

digitalSTROM ermöglicht die komplette digitale Transformation des Hauses: Beliebige Leuchten und Elektrogeräte lassen sich in Szenen zuschalten. Ebenso können Lautsprecher als Türglocke oder ein Bewegungsmelder entweder als automatische Lichtsteuerung oder als Auslöser der Alarmanlage dienen. Alle vernetzten Geräte und Anwendungen können über die herkömmlichen Taster, per Smartphone, Tablet und via Sprache bedient werden.

digitalSTROM macht Geräte intelligent

Neben den lokalen Möglichkeiten zu Hause, bietet digitalSTROM umfangreiche Cloud Services an. Dazu zählen etwa Remote Connectivity, Sprachsteuerung, die Anbindung an Amazon Echo und Google Home, ein Hagelwarner und automatisch generierte Sprachansagen, die beispielsweise vom SONOS Lautsprecher ausgegeben werden können.

Mit seinen Device Bots setzt digitalSTROM einen neuen Standard in der Hausautomation. Device Bots sind cloudbasierte Services, die beliebige Geräte befähigen und auf kognitive Services zuzugreifen. Sie können sich selbstlernend an konkrete Situationen und das Nutzerverhalten anpassen und überdies direkt mit dem Kunden über Sprache oder Nachrichtendienste wie der Facebook-Messenger kommunizieren. Damit gewinnen Gerätefunktionalitäten einen besonderen Servicecharakter, den digitalSTROM Dienstleistern (wie Wetterdiensten) anbietet.

Die Installation und Einrichtung

digitalSTROM-einfacher-einbau
digitalSTROM: Einfacher Einbau

Die digitalSTROM-Komponenten eignen sich sowohl beim Neubau des Eigenheims, als auch für die Nachrüstung in eine bestehende Mietwohnung. Damit lässt sich eine zukunftsfähige Lösung in den eigenen vier Wänden nachrüsten, auch in Bestandsbauten. Durch kleine Bauteile sowie die Vernetzung über die Stromleitung können denkmalgeschützte Gebäude, Mietwohnungen ebenso wie Neubauten ausgestattet werden.

Die kompakte Größe macht die Hightech Lüsterklemme überall einsetzbar und wiederverwendbar. Alle Komponenten lassen sich zurückbauen und an einem neuen Standort in die bestehende Wohnungsinfrastruktur integrieren.

Das intelligente Verknüpfen der elektronischen Geräte bringt mehr Komfort, Sicherheit und Energieeffizienz. So ermöglicht Automatisierung die komfortable Gehen-Funktion: Ein einfacher Tasterdruck genügt, um die Lichter und alle Geräte im Haus auszuschalten. Mit digitalSTROM kann außerdem der Stromverbrauch auf Geräteebene gemessen werden, was Transparenz beim Energieverbrauch schafft. Auch die Sicherheit in den eigenen vier Wänden wird erhöht. So kann ein vernetzter Rauchmelder im Alarmfall die Fluchtwege frei machen indem er alles beleuchtet und die Rollläden öffnet.

Neben den analogen Geräten, die über digitalSTROM eingebunden werden, bieten heute immer mehr Gerätehersteller und Serviceanbieter digitale und vernetzte Geräte aus verschiedenen Domänen auf der Smart-Home-Plattform von digitalSTROM an. So kann der Kunde die besten Geräte und Services unabhängig von Hersteller oder Protokoll nutzen.

Bildquelle: digitalSTROM AG