Vielleicht fragen sich einige von euch, wird auch außerhalb von Deutschland Heimvernetzung betrieben?

Für gewöhnlich ist man nur zum Urlaub oder auf Geschäftsreise im Ausland unterwegs und man bekommt nur schwer einen Eindruck von Smart Home Funktionen mit. Ich versuche mich jetzt mit denEindrücken meines Prags-Besuches vor etwa einer Woche.

Heimvernetzung im Apartment in Prag

Gemeinsam mit meiner Begleitung hatten wir recht spontan über airbnb gebucht. Ergebnis, ein kleines Apartment. Zu deutsch: Ne schicke 1,5 Raum Wohnung mit Echtholz-Dielenfußboden in einem angenehmen Altbau-Wohnbezirk in Prag. Das Apartment hatte neben einem Samsung-Fernseher auch ein gut funktionierendes WLAN. Dieses WLAN wurde über ein LTE-Modem von Huawei erzeugt. Dank der passenden Samsung App war es möglich den Fernseher auch über das WLAN zu bedienen. Nix bewegendes, aber ein kleine Feature, was außerhalb der eigenen 4 Wände vielleicht nicht ganz so gewöhnlich ist. Das Bad war ausgestattet mit einer neuen Therme, die vermutlich ähnlich integrierbar gewesen wäre…

Vernetzte Stadt: Das Gegenteil von Deutschland

offenes-wlan-prag-2016
Wifi-Zugang in Prager Innenstadt

Auffallend war im Gegensatz zu Deutschland, dass fast jedes Café oder Restaurant über ein offenes WLAN verfügte. Die WLAN-Hotspots erweckten auch nie den Eindruck an die Belastungsgrenze zu kommen. In der ganzen Stadt wurden wir stets von Überwachungskameras „verfolgt“. Teilweise kaum sichtbar, teilweise auch sehr deutlich erkennbar. Sowohl freies WLAN in Kneipen oder an öffentlichen Plätzen oder eine Überwachung der Innerstadt ist in Deutschland bisher nur selten anzutreffen.

So nebenbei sei auch erwähnt, dass die dortigen Ordnungskräfte, analoge und mit viel Equipment ausgestattet Männer und Frauen, einen höheren Stellenwert besitzen als bei uns. Letztlich auch durch ihre Statur geschuldet.

Wer nur mit Rucksack reist, benötigt öffentliche Verkehrsmittel. Diese sind in Prag sehr gut getaktet und aller 5 Minuten kommt ein Zug oder eine Metro. Was bei uns immer als revolutionäre Verkündet wird, ist in Prag wirklich Alltag. Auf die Sekunde kommen Tram und Metro in die Haltestellen eingefahren. Jede Metro-Station besitzt sogar eine Anzeige in wieviel Sekunden bzw. Minuten die nächste U-Bahn einfährt.

prager-metro-station-2016
Metro-Station in Prag

Für jemanden der einen elektronischen Faible besitzt, sind das viele kleine tolle Features. Sicher sagt jetzt der ein oder andere, dass gibt es Deutschland auch. Das möchte ich auch nicht abstreiten. Die Nürnberger U-Bahn fährt bspw. ohne Zugführer völlig automatisch und auch pünktlich.

Insgesamt verfügt Prag über 3 Metro-Linien, die die Stadt untertage verbinden und besitzt eines der tiefsten U-Bahn Netze mit über 30 Metern unter der Erde. Dementsprechend sind auch die Rolltreppen lang und steil.

prager-metro-rolltreppe-2016
Rolltreppe in die Prager Metro-Unterwelt

Was bleibt sind coole Eindrücke

Für einen Kurztrip ist Prag immer eine Reise wert. Die Stadt ist international, offen und freundlich. Neben zahlreichen Touristen gibt es auch interessante Start-Ups und Großkonzerne – letztlich ist die Karls-Universität mit seinen über 50.000 Studenten ebenfalls nicht unbekannt.

christian-in-prag
Christian in Prag: Blick auf die Karls Brücke
Folge mir!

Christian

Ich bin im Online Marketing tätig und blogge in meiner Freizeit über Smart Home und das vernetzte zu Hause.
Folge mir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.