Mit einer gewissen Vorfreude auf die Veranstaltung, die zum ersten Mal stattfand, reiste ich bereits am Abend vor der 1. Sächsischen Bloggerkonferenz (#bsen) an. Ich nutze meinen Leipzig-Besuch, um einen guten und langjährigen Kumpel zu besuchen.

bloggerkonferenz-blogger-spinnen-ein-netzwerk
#bsen in Leipzig

Der 29. April 2016 startete unfreiwillig geweckt durch den Feuerwehreinsatz der Berufsfeuerwehr Leipzig, um 4:25 Uhr, in den später sehr sonnigen Freitagmorgen. Etwas vom Schlaf beraubt, trudelte ich schließlich pünktlich um 9 Uhr in der „Leipzig School of Media“ ein – eine Klasse Location übrigens.

Blogger vernetzt euch

Ich begann bereits vor der Eröffnungssession mit der Knüpfung von neuen Kontakten und unterhielt mich mit dem Organisationsteam vom Flurfunk Dresden. Den ganzen Tag nutze ich, um mit den über 100 Teilnehmern in Kontakt zu treten. Diese Vernetzung basiert auf persönlichen Gesprächen und nicht, so wie sonst auf meinem Blog üblich  mit technischem Gerät. Nein, Spaß! 🙂

Der Teilnehmerkreis in Leipzig war ein bunter Mix aus den verschiedensten Bereichen. So gab es Blogs, die über eine gewisse Region berichten oder gekochte bzw. kreierte Gerichte (auch Food-Blogs genannt) zeigen, bis hin zum Modeblog und technische Blogs. Ein breites Spektrum, was kaum zu übertreffen ist.

Blogger berichten über ihre Erfahrungen

bloggerkonferenz-leipzig-knackige-ueberschriften
Session: #CONTENT

Es gab ein umfassend gemischtes Session-Angebot. Mit in Summe 12 Sessions, immer vier parallel, wurden die vielfältigsten Themen in einem einstündigen Zeitslot vorgestellt. Jede Session hatte ihren eigenen Charme durch die unterschiedlichen Vortragsweisen der Blogger (Referenten). In Summe waren alle Sessions lehrreich und gaben Ideen und Ansätze mal etwas Neues auszuprobieren.

Blogger mit unterschiedlichen Wissensständen

Am Ende des Tages wurde per Fishbowl-Methode ein Resümee gezogen. Ein Erfolg war die 1. Sächsische Bloggerkonferenz, keine Frage! An einigen Stellen kann mit wenigen Optimierungen das Ganze noch verbessert werden. Eines in der Runde ist klar geworden, dass ein Barcamp, eine Konferenz oder eine Hybrid-Lösung ein Weg sein kann. Allen sächsischen Bloggern sollte aber auch klar sein, dass nur wenn alle aktiv mitwirken, eine Fortführung sichergestellt werden kann.

Ich freue mich auf ein Revival 😉

Bildquelle Teaserbild: Michael Schmidt/redtowerfilms #bsen

Folge mir!

Christian

Ich bin im Online Marketing tätig und blogge in meiner Freizeit über Smart Home und das vernetzte zu Hause.
Folge mir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.