Die Grundlagen des intelligenten Wohnens – Die ersten Erfahrungen

Mit den ersten Erfahrungen von Heimvernetzung kommt man in den Genuss des intelligenten Wohnens. Der Begriff intelligentes Wohnen bedeutet einfach gesagt, dass eine Steuerung uns Aufgaben im Alltag des Wohnumfeldes abnimmt. Mit einem Starterpaket werden Heizkörper geregelt oder die Wohnungsbeleuchtung automatisch gesteuert und bedient. Intelligentes Wohnen nimmt dem Anwender Arbeit ab und sorgt gleichzeitig für eine Steigerung des Wohnkomforts.

Intelligentes Wohnen erweitern

Abhängig davon, welcher Hersteller für die Heimvernetzung zum Einsatz kommt, kann man die bestehende Lösung erweitern oder abändern. Letzteres wird auf der Seite Haussteuerungssysteme genauer erklärt, damit die Aufrüstung ohne Probleme erfolgt.

Der Ausbau der eigenen Heimvernetzung kann Betriebskosten senken und den Wohlfühlfaktor steigern.
Die folgenden Beispiele zeigen mögliche Erweiterungen.

Der Blick in die Zukunft von intelligentem Wohnen

Die Zukunft des intelligenten Wohnens wird sich in den nächsten Jahren auch auf die Haushaltsgeräte auswirken. Mittlerweile gibt es Küchengeräte, wie Kühlschrank oder Kaffeemaschine, die mit im heimischen Netzwerk integriert sind. Perspektivisch wird es möglich sein, nahezu jedes elektronische Gerät auf seine Weise entsprechend aus der Ferne zu steuern. In der richtigen Kombination, steigert intelligentes Wohnen den Komfort und den Unterhaltungsfaktor in unserem Umfeld. Die Steuerung der viele Geräte erfolgt dann in der Regel per Smartphone oder Tablet.

Intelligentes Wohnen hat mehrere Namen

Heimvernetzung, SmartHome oder intelligentes Wohnen – alles Begriffe die immer mehr durch die Presse gehen und in den Köpfen vieler Menschen eine Rolle spielen. Das Jahr 2017 wird weitere ausschlaggebende Veränderungen bringen und es werden neue Weichen gestellt, um noch vernetzter zu werden.

infografik vernetztes intelligentes wohnen

Die folgende Infografik soll in einer anderen Form das Interesse an intelligentem Wohnen aufzeigen. Die ermittelten Zahlen stammen aus den vergangenen 3 Monaten.
Copyright: Die Infografik steht unter einer CreativeCommons-Lizenz: CC-BY-SA. Sie darf gerne geteilt und verwendet werden – Bedingung ist die Namensnennung und der Hinweis auf die Seite als Quelle.

Download
Infografik vernetztes Wohnen jpeg (1200 x 3963 Pixel, 1MB)

Intelligentes Wohnen mit digitalSTROM

Wie vernetzt die Wohnung sein kann, zeigte das Unternehmen digitalSTROM in diesem Video.

Intelligentes Wohnen lässt sich in folgende Anwendungsbereiche unterteilen: