ifa-logo

Heute soll es in meinem Beitrag um die bevorstehende IFA 2015 in Berlin gehen. Die Messe, die Neuheiten aus den Bereichen Entertainment und Kommunikation zeigt, öffnet dieses Jahr vom 4. bis 9. September die Türen am Funkturm.

Die drei Buchstaben „IFA“ stehen für „Internationale Funkausstellung“ – heute wird die Messe offiziell als „Consumer Electronics Unlimited bezeichnet.

Bereits letztes Jahr berichtete ich euch über meine Erfahrungen von der Messe. An dieser Stelle rappelt euch auf – ein Besuch lohnt sich!
Mit dem Besucherticket kann jeder von euch durch die Messehallen schlendern und seine Favoriten zu Smartphones, Flat-TV´s, SmartHome Technik oder Küchengeräten betrachten und diese teilweise auch ausprobieren. Die Eintrittskarte kostet im Vorverkauf 12€, zum Messestart dann 17€.

Was sind die Neuerungen?

In den vergangen Jahren kündigten die Hersteller einige Highlights an, so auch dieses Jahr. Ich möchte nur über ein paar Neuerungen schreiben – alles wird im Vorfeld ja nicht verraten.

Fernsehgeräte

power-briefing-samsung_uhd-tv
Power Briefing von Samsung, Kai Hillebrandt, Vice President Consumer Electronics

In unseren Haushalten sind sie nicht wegzudenken und die Hersteller bringen jedes Jahr neue Highlights auf dem Markt. War es im vergangenen Jahr der gebogene Flat, auch bekannt als Curved-TV, so geht es dieses Jahr um die Bildschärfe.

Die Technologie UHD = Ultra-HD-Auflösung wird immer mehr zum Massenprodukt. Selbst die „kleineren“ TV-Geräte werden mit einem entsprechenden UHD-Brand (Kennzeichnung) am Markt erscheinen. Ermöglicht wird das durch einen erhöhten Kontrastumfang (HDR).

Die flachen und gebogenen TV´s werden dabei immer leistungsstärkerer und komfortabler. Bereits heute können wir mit unseren TV-Geräten ins Internet oder Social Media Aktivitäten von Freunden verfolgen. Dieses Jahr rückt das Betriebssystem mehr in den Fokus und so werden erste Flat´s mit dem Betriebssystem Android vorgestellt. Durch die Einführung des Google Betriebssystems wird der Markt zu Apps und weiteren Anwendungen weit geöffnet. Generell ist der Einsatz von Betriebssystemen wie Android, Tizen oder WebOS ein Vorteil und in Verbindung mit Multikern-Prozessoren verbessern sich so viele Anwendungen.

Intelligentes Wohnen

wibutler-pro_ifa2015
IFA Innovations Media Briefing: Wibutler Stand

Ob sich dieses Jahr der Anfang vom Ende der Insellösungen abzeichnet ist noch offen. Der Zeitpunkt war noch nie so gut wie dieses Jahr 😉 Ich bin gespannt, ob sich zur diesjährigen IFA in Erfahrung bringen lässt, ob sich die verschiedenen Übertragungsprotokolle, Schnittstellen und Apps zukünftig besser „unterhalten“ können.

Natürlich gibt es noch vieeeele andere spannende Themen, wie die weiterentwickelten Wearables, Smartphones oder Tablets. Aber auch die klassischen Haushaltsgeräte vom Rührgerät über die Kaffeemaschine bis hin zum Backofen, Geschirrspüler, Staubsauger und der Waschmaschine – die Hersteller werden alle neuen Entwicklungen zeigen.

Ich selbst werde vermutlich auch wieder vor Ort sein, um mir selbst ein Bild zu machen, logisch! Dadurch, dass meine Zeitplanung sehr durchgeplant ist, kann es schon der 1. Messetag werden.
Im nächsten Beitrag werde ich euch über meine Erlebnisse berichten.

Viele Grüße, Christian 🙂

Bildquelle: Messe Berlin

Folge mir!

Christian

Ich bin im Online Marketing tätig und blogge in meiner Freizeit über Smart Home und das vernetzte zu Hause.
Folge mir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.